„Agil Denken und Handeln“ – Westerhamer Managementforum am 1. Dezember 2017‎

Von | Veranstaltungen | Keine Kommentare

Agilität verändert gerade unser Wirtschaftsleben und agile Methoden sind in nahezu ‎allen Tätigkeitsfeldern im Vormarsch. In unseren Westerhamer Management- und ‎Coachingforen greifen wir immer wieder ‎aktuelle Strömungen auf und möchten diese ‎in Vorträgen und Workshops mit Praxisexperten, Wissenschaftlern und Beratern ‎diskutieren. ‎Das Tagesforum „‎“Agil Denken und Handeln“ setzt sich mit Agilität in den Bereichen ‎Führung und Management Coaching und Personalmanagement auseinander. Denn ‎agiler Wandel wird nur ein Erfolg, wenn er von den Führungskräften und Mitarbeitern ‎gelebt wird. Jeder Einzelne im Unternehmen muss zunehmend agil denken und handeln und auf Agilität vorbereitet werden. ‎

Zielgruppe dieses Forums sind insbesondere Unternehmer, Führungskräfte, Personalexperten, Coaches und Berater.‎

In Vorträgen mit Diskussion werden die verschiedenen Facetten der Agilität dargestellt ‎und in anschließenden Parallel-Workshops werden einzelne Fragestellungen in ‎einem kleineren Kreis vertieft.‎

Veranstaltungsdetails:

Datum: 01.12.2017
Uhrzeit: 08:30 – 17:30 Uhr
Kosten: 290 EUR (inkl. Begrüßungsimbiss, Mittagessen, Pausensnacks, Tagungsgetränke, Get-Together)
Adresse:
IHK Akademie Westerham
Von-Andrian-Str. 5
D-83620 Feldkirchen-Westerham
Tel. +49 (0) 8063 91-0 www.ihk-akademie-muenchen.de/westerham

Agenda:

Agiles Mindset in Führung und Management
Peter-Christian Patzelt

Interne und externe Agilitätstreiber fordern ein agiles Mindset und neue Kompetenzen ‎von Füh‎rungskräften. Der Chef wird zum Dienstleister, Gastgeber und Coach für ‎seine Mitarbeiter. Er un-‎terstützt seine Teams dabei, selbstorganisiert und schnell auf ‎sich verändernde Bedürfnisse der ‎Kunden zu reagieren. Klassisches Management ‎wird zum Auslaufmodell‎.

 

Agiles Coaching
Patrick Lobacher

Ein Agile Coach unterstützt Organisationen dabei, anpassungsfähig ‎und ‎selbstlernend zu werden – was in Zeiten der Digitalen Transformation zu ‎den ‎essentiellen Fähigkeiten gehört. Dabei arbeitet der Agile Coach stets ‎systemisch, ‎unterstützt und gestaltet Prozesse, Strukturen sowie Methoden und ‎repräsentiert dabei ‎einen neuen Führungsstil: Agile Leadership.‎ Im Mittelpunkt steht ‎die Notwendigkeit des agilen Coaching sowie die Eigenschaften, Kompetenzen und ‎Fähigkeiten der Rolle in der täglichen Arbeit.‎

 

Agiles Personalmanagement
Guido Betz

Agilität ist das aktuelle Schlagwort, dem derzeit niemand entkommt – auch das Personalmanangement nicht – ja es soll sogar Treiber für das Unter- nehmen hin zu mehr Agilität werden. Wo liegen die Chancen und Barrieren hierfür? Testen Sie mit dem ‚Agilitätsbarometer‘ wo Sie stehen.

Welche Ansätze sind in einer VUCA-Welt Erfolg versprechend?

 

Die Workshops:
In drei Parallel-Workshops werden die Themen „Agiles Mindset in Führung und Management“, „Agiles Coaching“ und „Agiles Personalmanagement“ in kleinerer Runde ‎intensiv anhand praktischer Beispiele weiterbearbeitet und mit den Teilnehmern in ‎konkreten Anwendungsfällen diskutiert.‎

Flyer „Programmüberblick“

Anmeldung zum Managementforum

 

Das neue pluswerk.consulting Agile Maturity Level (AML) ist da!

Von | News & Presse, Publikationen, Themen | Keine Kommentare

Heute stellen wir euch unser Agile Maturity Level vor. In vielen Jahren Erfahrung in Projekten rund um die agile Transformation haben wir natürlich viele Fragestellungen und Erkenntnisse gesammelt, was das “Agilitäts Level” verschiedener Unternehmen angeht. Da wir in letzter Zeit oft darum gebeten werden, Unternehmen dabei zu helfen, “agiler zu werden”, sahen wir den Anlass als gegeben an, einen strukturierten Test zu erarbeiten, der diesen Unternehmen dabei hilft, ihr eigenes Agile Maturity Level zu bestimmen. Davon ausgehend können dann verschiedene Maßnahmen abgeleitet werden.

Der maßgebliche Unterschied des AMLs zu vielen anderen Agility Tests besteht darin, dass im AML das Unternehmen ganzheitlich betrachtet wird. Hier geht es nicht nur spezifisch um die technische Produktentwicklung (“Richtung Scrum”), sondern das AML reflektiert die agile Organisation als Ganzes. Im Wesentlichen werden fünf Kategorien detailliert betrachtet und mit einem AML-Wert belegt:

  • Leadership & Management
  • Struktur
  • Methoden
  • Kultur
  • Markt

Ist die Analyse des AML erfolgt, können sich Unternehmen in den fünf Kategorien jeweils auf fünf verschiedenen Agile Maturity Levels wiederfinden:

Level 1: Nicht-agile Organisation
Level 2: Agile Beginner
Level 3: Semi-agile Organisation
Level 4: Fortgeschrittene agile Organisation
Level 5: Ganzheitlich agile Organisation

Wollt ihr herausfinden, wie es um eure Agile Maturity steht? Dann geht’s hier zum Test

Embedded meets Agile | 24.-27.04.2017 | Design Thinking

Von | Veranstaltungen | Keine Kommentare

Die Embedded Meets Agile (EMA) findet seit 2011 jährlich in München statt und adressiert Soft- und Hardware Entwickler aus dem Embedded Umfeld sowie Vertreter von Methoden- und Verfahrensabteilungen. Die diesjährige 2-tägige Konferenz beinhaltet drei wesentliche Thementracks: Agile Software Entwicklung im Embedded Umfeld, agile Hardware Entwicklung sowie Design Thinking.

Read More